Ideen-Briefkasten

Warum sollten gerade wir Gewinner des Wettbewerbs sein?

Weil durch unser Projekt das ganze Dorf „Gewinner" ist und vielleicht sogar weitere Dörfer im Elbe-Elster-Kreis davon profitieren könnten.

Wenn wir Gewinner des Wettbewerbs werden, würden wir eine Gruppe gründen, die das Ziel hat, die Lebensbedingungen in unserem Heimatort Proßmarke zu verbessern, das Miteinander der Dorfbewohner zu fördern und Dinge, die noch nicht so gut laufen, beheben oder verbessern. Auch wollen wir unser Dorf lebenswert gestalten, so dass auch junge Familien sich vorstellen können, hier im Ort zu bleiben oder sogar neu hinzu zu kommen.
Realisiert werden soll das Ganze mit dem Projekt „Ideen-Briefkasten".
Dieser Ideen-Briefkasten wird im Dorf angebracht mit dem Ziel, Ideen und Vorschläge der Bewohner zu sammeln, die dazu beitragen sollen das Leben in Proßmarke zu verschönern. Vorteil dieses Briefkastens ist es, dass keine Ideen verloren gehen und wirklich jeder Vorschlag ernstgenommen und analysiert wird.

Die Bürger haben auch die Möglichkeit ihre Ideen anonym einzureichen, so dass die Hemmschwelle aktiv zu werden weg fällt. Durch den Ideen-Briefkasten hat man ein Instrument, Verbesserungspotentiale des Dorfes aus unterschiedlichen Perspektiven aufzudecken, da sowohl Kinder, Jugendliche, junge Mütter, Familien oder Rentner ihre Ideen einbringen können.
In erster Instanz würden sich die Jugendlichen um die Realisierung der Projekte kümmern. Langfristig ist jedoch unser Ziel, die Zusammenarbeit mit den Firmen und Vereinen im Ort noch intensiver zu fördern. Damit wird der Grundstein für eine nachhaltige und andauernde Verbesserung des kommunalen Lebens gelegt. Bei erfolgreicher Durchführung dieses Pilotprojekts sind wir auch gerne bereit unsere Erfahrungen mit anderen Dörfern zu teilen.
Warum brauchen wir das Geld?
1. Unser fiktiver Ideen-Briefkasten soll natürlich auch in der Realität entstehen.
2. Zur Durchsetzung erster Ideen benötigen wir ein gewisses „Startkapital".
3. Nichts ist schlimmer als das Ausbleiben eines Feedbacks auf eine Idee oder ein durchgeführtes Projekt. Wir möchten mit dem benötigtem Material eine Art „Newsletter" erstellen, um die Bewohner über Vorhaben und auch über abgeschlossene Projekte zu informieren. Darüber hinaus soll er die Anwohner dazu motivieren, aktiv zu bleiben bzw. auch zu werden.

 

Unsere 48-Stunden-Aktion gibt es 365 Tage im Jahr!